60 Sekunden Videoinspiration: Man darf sich Dinge auch mal einfach machen

Der "innerliche Dialog" ist etwas, das zahlreichen meiner Coachees oder Trainingsteilnehmer:innen Energie und Zeit kostet. Mit innerem Dialog meine ich diese zwei Stimmen in uns, die miteinander diskutieren. Die eine Stimme repräsentiert die ruhige, überlegte, entspannte und meist auch "gesunde" Stimme in uns. Die andere Stimme teilt uns unsere Ängste und Unsicherheit mit und verursacht oft Stress in uns. Sich über diese zwei Stimmen sich bewusst zu werden, kann helfen den inneren Zwiespalt zu reduzieren und schneller, aber auch langrfristig zufriedener Entscheidungen zu treffen.


Wenn Du Lust hast mehr zu erfahren dann schau Dir gerne mein 60 Sekunden Video auf Englisch an und lies Dir diesen Blogeintrag durch.


Innerer Dialog

Wir alle haben diese zwei Stimmen in uns, die uns unterschiedlich beeinflussen. Ein wichtiger und sehr hilfreicher Schritt ist sich dieser zweiten Stimme bewusst zu werden und gezielt die Stimme zu wählen, der man folgen möchte. Oftmals sind wir davon überzeugt, dass wir zu jederzeit auch dieser zweiten Stimme in uns Beachtung schenken müssen. Ein klassiches Beispiel, dass mir Führungskräfte in meinen Coachings nennen ist das sie am Abend nicht abschalten können. Die eine innere Stimme sagt einem wie viele Aufgaben noch warten und man jetzt ja noch nicht den Laptop zuklappen oder den Stift beiseite legen kann. Diese Stimme motiviert perfektionistisches Denken. Dann kommen solche Gedanken wie: "Ich kann das besser und schneller, deswegen gebe ich diese Aufgabe nicht ab".


Solche Gedanken nehmen uns ein und verleiten einen dazu das Gefühl zu haben alles geben zu müssen oder den schwierigen oder komplizierten Ansatz wählen zu müssen. Aber das müssen wir nicht immer: Es ist vollkommen in Ordnung, und oftmals auch gesünder, auch mal für den einfacheren Weg zu entscheiden! Wenn wir zurück zum obigen Beispiel kommen, so kann man auch auf die andere innere Stimme hören, die vermittelt: "Wenn andere diese Aufgabe bearbeiten ist es ein Lernprozess. Mit jedem Mal wird es besser und schneller abgearbeitet."


Nicht egoistisch, sondern gesund

Es gibt diesen Glaubenssatz, dass es egoistisch und nicht sehr ambitioniert ist sich für einen einfacheren oder unkomplizierten Weg zu entscheiden. Viele Führungskräfte denken, dass sie immer alles gegeben müssen. Daher arbeiten wir in meinen Coachings oder Team Trainings auch ein Umdenken zu bewirken.


Die Idee ist es von dem Glaubenssatz"Ich mach es mir ja nicht einfach" wegzukommen und stattdessen zu denken:"Es ist in Ordnung auch auf meine sonnige, innere Stimme zu hören". Denn für eine gesunde und effiziente Führung und Kommunikation ist es manchmal notwendig auch mal Entscheidungen zu treffen, die einem das Leben einfacher machen. Im Führungsalltag gibt es sehr oft Momente, in denen es kompliziert, schiwerig und anstrengend ist und es keine einfache Lösung gibt. Daher musst Du in den Momenten wenn es die Situation erlaubt, auch einfach mal das Leben einfacher machen. Das hat auch nichts mit egoistisch zu tun, sondern hilft schneller Entscheidungen zu treffen, mehr innere Ruhe zu haben und Aufgaben bessser zu managen.


Reflektion

Es gibt effektive Methoden und Werkzeuge, die Du erlernen kannst, um mit diesem inneren Dialog bewusst und erfolgreich umzugehen. Dafür solltest Du (gerne auch mit meiner Unterstützung) herausfinden, was für Dich funktioniert. Sobald Du diese Werkzeuge an Deiner Seite hast wirt du schon bald im Alltag merken, dass Du schneller und mit mehr Sicherheit neue Entscheidungen treffen wirst. Du wirst sehen was eine Erleichterung und Bereicherung das für dich sein wird.


Wenn Du Lust hast mit mir über Deinen inneren Dialog zu sprechen und Dir langfristig, effektive Tools erarbeiten möchtest, dann buche gerne ein unverbindliches Erstgespräch in meinem Kalendar oben auf der Website.


Ich hoffe dieser Beitrag kann Dir vielleicht bei dem nächsten inneren Dialog helfen. Mehr Inspiration findest Du in anderen Blogbeiträgen und auf meiner LinkedIn-Seite.